Steuerberater München INDIVIDUELL. KLAR.
KREATIV. DIGITAL.
NEWS ZERBERUS Steuerberater München
Kosten Steuererklärung
KOSTEN STEUERERKLÄRUNG
Z

sTEUERBERATERKOSTEN FÜR ihre Steuererklärung

Was kostet eine Steuererklärung bei Zerberus?

Die Kosten, die wir für eine Steuererklärung in Rechnung stellen, variieren von Fall zu Fall und werden niemals pauschal festgelegt. Schließlich bieten wir ausschließlich eine individuelle Beratung und entsprechend persönlich zugeschnittene Leistungen an.

Anders als zahlreiche – zugegeben oftmals wirklich ganz gute – Software-Lösungen, erklären wir Ihre Einkünfte nicht nur dem Finanzamt.

Wir beraten Sie. Wir optimieren. Wir verteidigen Sie gegenüber dem Finanzamt. Wir sind Ihr Höllenhund. Wir sind Zerberus.

StBVV als Rahmen

Gleichwohl legt die Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) für die Höhe und Angemessenheit der Kosten für den Steuerberater, die wir in Rechnung Stellen, einen Rahmen fest.

Die StBVV gibt eine Bandbreite vor, in dem sich die Kosten für den Steuerberater für einzelne Leistungen bewegen müssen. Innerhalb dieses Korridors bestimmen wir die Kosten anhand Aufwand, Schwierigkeit und Gegenstandswert. Die jeweiligen Spanne für die einzelne Gebühr wird mit sog. Zehntel bezeichnet.

Einkommensteuererklärung

Der wichtigste Einflussfaktor der Kosten der Steuererklärung ist bei uns die Zeit. Dabei kalkulieren wir mit einem Einstiegsstundensatz von 80,00 Euro/Stunde. Wird es komplizierter, müssen bei uns die “gewichtigeren” Steuerprofis ran. Dementsprechend steigt dann auch der Stundensatz. Gleichzeitig müssen wir uns auch an die gesetzlich geregelte Abrechnungstechnik der StBVV halten.

Systematik der StBVV

Die Ausgangsgröße gemäß StBVV ist der Gegenstandswert, bei einer Einkommensteuererklärung ist das die Summe Ihrer Einkünfte. Das hat folgende drei Ursachen, die der Gesetzgeber im Hinterkopf hatte:

  1. Je höher der Gegenstandswert ist, desto höher sind die Haftungsrisiken des Steuerberaters
  2. Sozialer Ausgleich: Wer weniger verdient, soll sich trotzdem einen Steuerberater leisten können und so von Steuervorteilen profitieren können
  3. Bei höheren Gegenstandswerten steigt in vielen Fällen auch der Arbeitsaufwand des Steuerberaters

Der Arbeitsaufwand hängt allerdings nicht immer vom Gegenstandswert, sondern oft auch von anderen Faktoren ab. Deshalb gibt es zusätzlich einen Korridor von Mindest-, Mittel- und Höchstsätzen, die sogenannten Zehntelsätze. Die kann der Steuerberater je nach Komplexität der Erklärung ansetzen. Zerberus setzt diese Zehntelsätze so an, dass die Kosten für die Steuererklärung unseren Zeitaufwand abdeckt.

Kompliziert? verstehen wir. Deshalb ein Beispiel.
  1. Einfache Steuererklärung eines Arbeitnehmers, der 50.000 Euro brutto / Jahr verdient und keine besonderen oder komplexen Werbungskosten hat
  • Kosten Steuererklärung: etwa 250 Euro plus USt (Mindestsatz)
  • Bei Nutzung digitaler Prozesse bzw. Aufbereitung der Unterlagen – kein Schuhkarton 🙂

2. Ein Ehepaar, bei dem beide Partner jeweils 50.000 Euro brutto / Jahr verdienen und beide keine besonderen oder komplexen Werbungskosten haben

  • Kosten Steuererklärung: etwa 360 Euro plus USt (Mindestsatz)
  • Bei Nutzung digitaler Prozesse bzw. Aufbereitung der Unterlagen – kein Schuhkarton 🙂

Natürlich bekommen Sie so eine einfache Einkommensteuererklärung auch selbst hin, so dass Sie sich die Kosten für den Steuerberater auch sparen können. Aber wie gesagt. Wir erklären nicht nur. Wir beraten Sie und kämpfen dafür, dass Sie die Erstattung bekommen, die Ihnen zusteht. Versprochen.

Jetzt werden Sie sicher annehmen, dass eine einfache Steuererklärung schneller erstellt ist als in 3 Stunden und 7 Minuten (o.g. Mindesthonorar in Höhe von 250 netto geteilt durch Stundensatz 80 Euro ergibt 3 Stunden 7 Minuten Bearbeitungszeit).

Die reine Erstellung wird tatsächlich sicher schneller gehen. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass unter diesem Mindestsatz für uns eine Erstellung nicht mehr kostendeckend ist. Dies deshalb, weil neben der reinen Erstellung weitere Zeiten anfallen: Mandantengespräche für Beratung, Erfassung der Stammdaten und Vollmachten zu Beginn des Mandats, Einscannen von Unterlagen, Sortieren von Mandantenunterlagen, Rückfragen und Nachforderung von Unterlagen durch uns, Beantwortung von Rückfragen des Mandanten, Review der Erklärung eines zweiten Mitarbeiters (4-Augen-Prinzip), Beantwortung von Rückfragen des Finanzamtes.

Sicher, es treten nicht immer alle diese Punkte zusammen auf. Aber immer wieder der eine oder andere. Daher ist der Mindestsatz durch unsere Arbeit gerechtfertigt.

Status: Es ist kompliziert.

Wird es kompliziert, fühlen wir uns erst richtig wohl. Kommt eine Vermietung hinzu , eine doppelte Haushaltsführung, höhere und kompliziertere Werbungskosten oder internationale Sachverhalte, ist Zerberus an Ihrer Seite.

Steuerrechtliche Bestimmungen sind nicht mehr so einfach zu durchschauen. Außerdem geht es meist auch um hohe Erstattungen oder Nachzahlungen.

Solche Erklärungen können wir natürlich nicht mehr zum Mindestsatz abrechnen. Diese sind sind daher teurer als die oben genannten Beispiele, da wir einen höheren Zeitaufwand bei der Bearbeitung haben. Hier erhöhen wir unser Honorar, indem wir die Zehntelsätze schrittweise erhöhen.

Eine allgemein verlässliche Aussage über die Höhe des Honorars bei komplexeren Erklärungen lässt sich nicht seriös treffen, da es hier immer individuell auf die Komplexität und den Arbeitsaufwand des Einzelfalls ankommt.

Allerdings versprechen wir Ihnen etwas: Wir rechnen unsere Kosten für Ihre Steuererklärung stets fair und transparent nach den hier genannten Maßstäben ab. Wir arbeiten effizient und digital, um die Rechnung so klein wie möglich zu halten.

Wir bieten Ihnen exzellente Beratung und Resultate.

Sprechen Sie uns daher gerne an. Wir erstellen Ihnen ein – ganz ohne Verpflichtung – ein individuelles Angebot.